Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich und Vertragsgegenstand

1.1. Die Auftragsbedingungen gelten für alle Verträge und Vereinbarungen mit dem Betreiber der Webseite „attraktiverarbeitgeber.de“, der motivis GmbH über Umfragen, Online-Anzeigen sowie Beratungsleistungen, Texterstellungen sowie für ähnliche Aufträge.

1.2. Gegenstand des Auftrages ist die vereinbarte Tätigkeit oder die sonstige Leistung.

1.3. Vertragsänderungen sind nur mit schriftlicher Zustimmung der motivis GmbH wirksam.

1.4. Allgemeine Geschäftsbedingungen, die der Auftraggeber verwendet, werden in keinem Fall Vertragsinhalt, auch nicht insoweit, als sie Bestimmungen der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht widersprechen.

2. Ausführung des Vertrages/Mitwirkung des Auftraggebers

2.1. Die motivis GmbH darf vertragliche Verpflichtungen durch Dritte erfüllen lassen und steht für deren Leistungen wie für eigenes Verhalten ein.

2.2. Der Auftraggeber hat dafür zu sorgen, dass der motivis GmbH alle für die Ausführung des Auftrages notwendigen Informationen und Unterlagen zur Verfügung stehen und ist auch verpflichtet, die zur Ermittlung der Informationen oder der Schaffung der Unterlagen erforderlichen Arbeiten durchführen zu lassen. Die Mitwirkungspflicht des Auftraggebers erstreckt sich auch auf Vorgänge und Unterlagen, die erst während der Tätigkeit der motivis GmbH bekannt werden.

2.3. Auf Verlangen wird der Auftraggeber in einer von der motivis GmbH schriftlich abgefassten Erklärung bestätigen, dass diese vollständig und wahrheitsgemäß unterrichtet wurde.

2.4. Fragestellungen und Bewertungskriterien im Rahmen von Umfragen, kann die motivis GmbH bedingt durch Marktveränderungen anpassen. Zudem behält sich die motivis GmbH vor, Umfragen, Online-Werbefläche (Arbeitgeberprofil) aus Wettbewerbsgründen nicht jedem Interessenten zur Verfügung zu stellen.

2.5. Der Auftraggeber ist verpflichtet der motivis GmbH die genaue Mitarbeiteranzahl der Unternehmenseinheit mitzuteilen, für die eine Umfrage durchgeführt wird. Eine geringe Teilnahmequote an Umfragen und die möglicherweise damit verbundene Aussagekraft des Ergebnisses berechtigt den Auftraggeber nicht zur Minderung des vereinbarten Preises.

2.6. Erstreckt sich der Auftrag auf die Erstellung einer Online-Werbemöglichkeit mit einem Arbeitgeberprofil hat der Auftraggeber keinen automatischen Anspruch darauf. Für die Inhalte der Arbeitgeberprofile ist der Auftraggeber verantwortlich. Die motivis GmbH behält sich vor, die Umfrageergebnisse und Angaben in der Online-Werbefläche (Arbeitgeberprofil) zu verifizieren. Die grafischen Darstellung der Umfrageergebnisse erfolgt ausschließlich in der von der motivis GmbH vorgegebenen grafischen Vorlage. Einen Anspruch auf eine teilweise grafische Darstellung der Umfrageergebnisse besteht nicht. Die Anzeigendauer der Online-Profile ist auf 12 Monate ab dem Tag der Veröffentlichung begrenzt.

2.7. Veröffentlicht auf der homepage www.attraktiverarbeitgeber.de werden auf Wunsch die Unternehmen, die aufgrund der schriftlichen Mitarbeiterumfrage in der Frage "Gesamtzufriedenheit" von den aktuell beschäftigten Mitarbeitern im Durchschnitt mindestens 3 Sterne erhalten haben.

3. Urheberrecht und Eigentumsvorbehalt

3.1. Ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung durch die motivis GmbH ist es nicht gestattet, Fragebögen, Texte der Online-Umfragen oder der Website oder einzelne Bestandteile davon zu reproduzieren, in einem Archivierungssystem zu speichern oder in ein solches einzuführen, oder sie in jeglicher Form (elektronisch, mechanisch, durch Photokopiertechnik, Aufzeichnung oder anderweitig) zu übertragen.

3.2. Nach Abschluss einer Umfrage sowie der Zertifizierung wird, wenn nichts anderes vereinbart ist, ein schriftlicher Bericht durch die motivis GmbH erstellt. Der Auftraggeber ist verpflichtet, die gefertigten Berichte mit allen Anlagen nur für seine eigenen Zwecke zu verwenden.

3.3. Im übrigen bedarf die Weitergabe des Berichtes oder der sonstigen Ergebnisse aus der Beratung an dritte Personen der schriftlichen Zustimmung der motivis GmbH.

3.4. Die motivis GmbH behält sich bis zur Erfüllung ihrer Honoraransprüche das Eigentum an allen dem Auftraggeber übergebenen schriftlichen Ausarbeitungen vor.

4. Vorzeitige Auflösung des Vertrages

4.1. Der Auftraggeber und die motivis GmbH können den Vertrag vor der Erbringung der vereinbarten Leistungen nur aus wichtigen Gründen kündigen.

4.2. Enden die Vertragsbeziehungen aus irgendeinem Grund vorzeitig, so hat die motivis GmbH Anspruch auf die Vergütung für die bis dahin geleistete Arbeit.

5. Schweigepflicht

Die motivis GmbH verpflichtet sich, vertrauliche Informationen, die sie im Rahmen ihrer Tätigkeit für den Auftraggeber erhält, absolut vertraulich zu behandeln. Auch die Tatsache der Auftragserteilung selbst wird auf Wunsch des Auftraggebers Dritten nur mit seiner Genehmigung mitgeteilt.

6. Haftung

6.1. Schadensersatzansprüche des Auftraggebers gegen die motivis GmbH oder deren Erfüllungs- oder Verrichtungshilfen sind ausgeschlossen soweit der Schaden nicht mindestens grob fahrlässig verursacht wurde.

6.2. Die motivis GmbH haftet nur, wenn und soweit ein derart verursachter Schaden zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses oder des schädigenden Ereignisses unter Berücksichtigung aller bekannten oder grob schuldhaft unbekannten Umstände vorhersehbar war.

6.3. Soweit die motivis GmbH hiernach haftet, beschränkt sich die Haftung auf den Auftragswert der, in deren Durchführung der Schaden verursacht wurde. Für indirekte Schäden oder Folgeschäden haftet die motivis GmbH nicht. Jegliche Haftung gegenüber Dritten ist ausgeschlossen. Der vorliegende Vertrag begründet keine Pflichten zugunsten Dritter.

6.4. Die motivis GmbH haftet nicht für Mängelfolgeschäden. Alle Schadensersatzansprüche verjähren grundsätzlich in sechs Monaten nach Übergabe der Leistung.

6.5. Die Bestimmungen dieses Paragraphen gelten insbesondere auch für Verzugsschäden.

7. Gewährleistung

7.1. Enthält die Beratung oder die Berichterstattung Mängel im Sinne des Vertrages wird die motivis GmbH nach Aufforderung durch den Auftraggeber in angemessener Frist die notwendigen Nachleistungen kosten- und spesenfrei erbringen.

7.2. Verbleiben trotz Nachbesserungen Mängel oder sind sonst noch Nachteile für den Auftraggeber vorhanden, kann nur dann Schadenersatz verlangt werden, wenn die motivis GmbH grob fahrlässig oder vorsätzlich gehandelt hat. Das gilt auch, wenn notwendige Nachleistungen der motivis GmbH nach erneuter Aufforderung durch den Auftraggeber innerhalb einer bezeichneten angemessenen Nachfrist (§ 326 BGB) nicht erbracht worden sind.

7.3. Vorstehende Haftungsbeschränkung auf vorsätzliches und grob-fahrlässiges Verhalten gilt auch für Schäden, die durch sonstiges vertrags- oder pflichtwidriges Verhalten durch die motivis GmbH nachweisbar entstanden sind.

7.4. Die Leistung gilt als vorbehaltlos abgenommen, wenn der Auftraggeber sie nicht gegenüber der motivis GmbH innerhalb einer Frist von 4 Wochen nach Übergabe schriftlich beanstandet.

8. Vergütung

8.1. Grundlage für die Kosten des Auftraggebers, sind die auf attraktiverarbeitbegeber.de gelisteten Preise oder die im schriftlichen Angebot der motivis GmbH dargelegten Preise.

8.2. Die Preise für Leistungen, die nach Zeitaufwand abzurechnen sind, basieren auf einem Achtstundentag. Die Reisezeit gilt als Arbeitszeit.

8.3. Alle vereinbarten Vergütungen verstehen sich als Nettopreise. Die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer wird zusätzlich berechnet.

8.4. Rechnungen werden ausschließlich auf elektronischem Weg übermittelt und sind sofort ohne Abzug fällig. Die motivis GmbH behält sich vor, Umfrageergebnisse bis zur vollständigen Zahlung der Rechnung für die Umfrage zurück zu halten. Für die Rechtzeitigkeit der Zahlung ist die Gutschrift auf dem Bankkonto der motivis GmbH maßgeblich. Die Aufrechnung oder Geltendmachung von Zurückbehaltungsrechten gegenüber fälligen Honorarforderungen der motivis GmbH ist nur zulässig, wenn die Forderung des Auftraggebers unbestritten oder rechtskräftig ist.

8.5. Im Falle des Zahlungsverzuges hat der Auftraggeber Mahnkosten in angemessener Höhe sowie Verzugszinsen in Höhe von drei Prozentpunkten über dem Diskontsatz zu bezahlen.

9. Schlussbestimmungen

9.1 Alle Angebote der motivis GmbH sind freibleibend, sofern im Angebot nicht ausdrücklich etwas anderes bestimmt ist.

9.2. Der Vertrag ersetzt alle früheren Vereinbarungen über seinen Gegenstand. Änderungen und Ergänzungen bedürfen der Schriftform. Geschäftsbedingungen des Kunden gelten nicht.

9.3. Eine Abtretung von Ansprüchen aus diesem Vertrag ist unzulässig.

9.4. Der Vertrag unterliegt deutschem Recht. Ausschließlicher Gerichtstand ist Stuttgart.